Referenzen > > < zurück

 
Seeretention



 
Unterführung K7719 am Eingang zum Spieleland



 
Retentionsbecken



 
Retentionsbecken



 
Retentionsbecken



 
Parkplatzentwässerung (Mulden-Rigolen-System)
 
Ravensburger Freizeit und Promotionservice - Freizeitpark Ravensburger Spieleland

Ravensburger Spieleland in Liebenau
Bauherr: Ravensburger Freizeit und Promotionservice, 88214 Ravensburg

Bauzeit: Sommer 1997 bis März 1998
Baukosten: ca. 1,1 Mio. € (Gesamt ca. 17 Mio. €)

Der Ravensburger Freizeit und Promotionservice hat nach kurzer Planungs- und Bauzeit im April 1998 den Freizeitpark „Ravensburger Spieleland“ eröffnet.

Wir haben nachfolgend aufgeführte Bauarbeiten geplant und betreut:

- Infrastruktur mit Kanalisation, Wasserversorgung, Eigenwasserversorgung, Gasleitungen, Kabeltrassen, Schmutzwasserpumpwerk, Abwassermengenmessung, Wasserzählerschacht

- Regenwasserbewirtschaftung, Langzeitsimulation, Grabensysteme zur Ableitung von Regenwasser, ca. 6.000 cbm Retentionsräume

- Parkplatz für ca. 2.000 PKW und 20 Busse mit Abbiegespur und Unterführung in der K 7719 und Mulden-Rigolen-System für die Entwässerung

- Wasserrechtsverfahren für das Gesamtprojekt

- Unterstützung bei der Planung der Seen, der Trasse für die Bahnlinie, Abstimmung mit Behörden (Straßenbauamt Überlingen, Gemeinde Meckenbeuren, Gewässerdirektion Ravensburg, Landratsamt Bodenseekreis, Regierungspräsidium Tübingen, Flughafen Friedrichshafen, Innenministerium Baden-Württemberg, TÜV etc.)